Unsere solidarische Landwirtschaft

Seid dabei!

 

Im Mai 2022 starteten wir unsere erste Saison der solidarischen Landwirtschaft hier auf dem Kampfelder Hof, doch was heißt das eigentlich?

Wir produzieren 1 Jahr lang Nahrungsmittel für euch und ihr deckt die Kosten dafür. So verlieren die Lebensmittel ihren Preis und erhalten ihren Wert zurück. Solidarisch, da wir uns verbindlich auf eine bestimmte Liefermenge an euch festlegen (inklusive natürlicher Schwankungen, guten und schlechten Ernten). So gewinnen beide Seiten Planungssicherheit, wir produzieren nicht auf gut Glück, und ihr seid sicher für 1 Jahr frischen Bio-Lebensmitteln versorgt.

Kapitel:

– Ein Ernteanteil
– Mitgliederbeitrag
– Abholen
– Mitglied werden
– Kontakt

Ein Ernteanteil:

„Ein Anteil“ ist unsere Einheit für die Menge der von uns produzierten Lebensmittel, von der sich ein Erwachsener für eine Woche lang ernähren kann. Ein voller Anteil umfasst das gesamte Angebot, ein Gemüse-Anteil umfasst nur Gemüse und Brot. Der Beitrag für einen Anteil variiert natürlicherweise leicht von Jahr zu Jahr, der tatsächliche Betrag ist individuell und wird in der jährlichen Bieterrunde ermittelt.

Mitgliederbeitrag:

Der Beitrag für einen Anteil variiert natürlicherweise leicht von Jahr zu Jahr, der tatsächliche Betrag ist individuell und wird in der jährlichen Bieterrunde ermittelt. Im laufenden Wirtschaftsjahr beträgt der durchschnittliche Beitrag für einen Gemüseanteil 95 € und für einen vollen Anteil (Gemüse & Milchprodukte) 165 € . durchschnittliche Beitrag wird jedes Jahr vor Beginn der neuen Saison bei der „Bieterrunde“ vorgestellt. In diesem Rahmen stellen wir detailliert unsere Produktionskosten vor und leiten aus diesem den durchschnittlichen Beitrag für die kommende Saison ab. Jedes Mitglied gibt anschließend ein Gebot ab, dass sich an diesem Beitrag orientiert. Man kann mehr und auch weniger bieten, Ziel ist das die Mitglieder als solidarische Gemeinschaft das vorgestellte Jahresbudget finanzieren.

Abholen:

Das Abholen des Ernteanteils findet bei uns auf dem Hof statt. Die Mitglieder können von Donnerstag bis Samstag selbstständig ihren Anteil abholen.

Mitglied werden: 

Wir veranstalten über die Saison regelmäßige Info-Cafés, wo jeder die Möglichkeit hat vor Ort uns und unser Konzept kennenzulernen und mit bestehenden Mitgliedern in Kontakt zu kommen.

Termine für Info-Cafés:
Wünschen sie weiteres Info-Material, schreiben sie uns eine Mail an: csa@kampfelder-hof.de

Um bei unserer solidarischen Landwirtschaft mitzumachen, schicken sie die „Voranmeldung“ (pdf download) an csa@kampfelder-hof.de .
Dies ist noch kein verbindlicher Vertrag, sondern lediglich die Reservierung eines Ernteanteils ihrer Wahl.

Kontakt:

csa@kampfelder-hof.de

Zum Anmeldeformular:

Teilnahme an der Solidarischen Landwirtschaft auf dem Kampfelder Hof in dem Wirtschaftsjahr 23/24 (1.4.2023- 31.3.2024).