Unsere solidarische Landwirtschaft wächst

Seid dabei!

Unser Leitbild

Wir streben an, schonend, respektvoll, effizient und nachhaltig mit unserem Boden, den Tieren, Pflanzen und den Rohstoffen umzugehen. Dasselbe gilt für die
Verarbeitung von Getreide und Milch.

Die wesensgemäße Haltung unserer Rinder bedeutet für uns eine ganzjährige Weidehaltung, mit zusätzlicher Heufütterung,
muttergebundener Kälberaufzucht und die eigene Aufzucht der gesamten Nachkommen.

Ein Anteil

„Ein Anteil“ ist unsere Einheit für die Menge der von uns produzierten Lebensmittel, von der sich ein Erwachsener für eine Woche lang ernähren kann.
Ein voller Anteil umfasst Gemüse, Milch- produkte und Brot, ein Gemüse-Anteil umfasst nur Gemüse und Brot.

Der Beitrag für einen Anteil variiert natürlicherweise leicht von Jahr zu Jahr, der tatsächliche Betrag ist individuell und wird in der jährlichen Bieterrunde ermittelt.

Solidarisch

Wir produzieren 1 Jahr lang Nahrungsmittel für euch und ihr deckt die Kosten dafür. So verlieren die Lebensmittel ihren Preis und erhalten ihren Wert zurück.
Solidarisch, da wir uns verbindlich auf eine bestimmte Liefermenge an euch festlegen (inklusive natürlicher Schwankungen, guten und schlechten Ernten).

So gewinnen beide Seiten Planungssicherheit, wir produzieren nicht auf gut Glück, und ihr seid sicher für 1 Jahr mit frischen Bio-Lebensmitteln versorgt.

Der Kampfelder Hof

Unser Hof umfasst die drei Betriebszweige Ackerbau, Gemüsegärtnerei, Milchviehhaltung sowie einen Hofladen und eine Bäckerei.

Wir produzieren:

Kartoffeln, Getreide, ein breites Sortiment an Gemüse, Kuhmilch und Rindfleisch.

Handwerkliche Verarbeitung

Gesunde Sauerteigbrote aus unserem Vollkorn- getreide backen wir in unserer Hofbäckerei. In unserer Käserei verarbeiten wir die Milch
unserer Kühe zu Joghurt, Frischkäsevariationen, Quark und verschiedenen Schnittkäse-Sorten.